Klassiker in neuem Gewand: Elta Music bringt den POLIVOKS mini Synthesizer

Der originale POLIVOKS hat sich vor allem seit dem Wiederaufleben der analogen Synthesizer als einer der “Hidden Champions” für kräftige Analogsounds positioniert und inzwischen eine eingeschworene Fangemeinde hinter sich.
Da die Preise inzwischen auch beim Polivoks durch die Decke gehen, dürfte der POLIVOKS mini auf viel Interesse stoßen.

Elta Music hat nun nachdem schon ein POLIVOKS Filtermodul für Modularsysteme am Start ist zusammen mit dem Erbauer des Originals Vladimir Kuzmin und seiner Frau Olympiada Kuzmina eine Neuauflage des POLIVOKS als Desktop entwickelt. Dieser ist zwar keine 1:1 Kopie, soll aber den Sound des Originals dennoch genau wiedergeben. Der Plan für eine neue Version existiert laut Kuzmin schon seit 1990.
Zielsetzung war mit einem einfacheren minimalistischerem Aufbau dennoch genauso viel Funktionalität auf wenig Raum zu bieten.

Aufbau Bedienfeld POLIVOKS mini

Folgende Infos sind inzwischen von Elta auf Ihrer Webseite veröffentlicht:

  • Oszillator und Filter sind im wesentlichen identisch zum Original und klingen auch dementsprechend
  • 1 Oszillator + 1 Suboszillator (statt zwei duophon spielbare im Original!)
  • Der Oszillator ist nun stimmstabil
  • Hüllkurven sind invertierbar
  • DIN Midi und USB Anschlüsse

 

Sounddemos des alten POLIVOKS

 

Polivoks Demo von Marko Ettlich/RetroSound

Polivoks Demo vom Erfinder Vladimir Kuzmin

 

Preis und Verfügbarkeit:

Offiziell wurde noch kein Preis genannt, er soll sich aber um die 500.-$ bewegen. Der POLIVOKS mini soll schon im April-Mai erhältlich sein.

Quelle: ELTA Music

Klassiker in neuem Gewand: Elta Music bringt den POLIVOKS mini Synthesizer
Beitrag bewerten

Kommentar verfassen

Translate »
%d Bloggern gefällt das: