NAMM 2018: Doepfer Dark Energy 3 monophoner, semimodularer Analogsynth

Die bislang bekannten Details von Doepfer:

Dark Energy 3 ist der Nachfolger des Dark Energy II. Die Hauptunterschiede zwischen Version 2 und 3 sind ein
verbesserter VCO (keine Aufwärmzeit, eine zusätzliche Dreieckswellenform, ein erweiterter Frequenzbereich), rücksetzbare
LFOs, eine verbesserte ADSR-Hüllkurve und viele interne Zugangspunkte für DIY-Heimwerker. Der beliebte Filter des Dark Energy II ist unverändert geblieben.

Der Dark Energy 3 ist ein monophoner Stand-alone-Synthesizer mit USB- und Midi-Schnittstelle. Die Klangerzeugung und alle Modulationsquellen sind 100% analog aufgebaut, lediglich die USB / Midi-Schnittstelle enthält digitale Komponenten. Er ist in einem robusten schwarzen Metallgehäuse mit hölzernen Seitenplatten eingebaut. Es werden hochwertige Potentiometer mit Metallwellen verwendet und jedes Potentiometer ist am Gehäuse befestigt.

VCO:

  • Dreiecks-basiert, 10 Oktaven Frequenzumfang
  • Stimmungs-Regler und Octav-Schalter -1/0 / +1 Oktave
  • FM-Eingang mit wählbarer Quelle (ADSR / off / LFO1)
  • Manueller PW-Regler und PWM mit wählbarer Quelle (ADSR / off / LFO2) für Rechteckwelle
  • Wellenformschalter
  • Zusätzliche externe CV-Eingänge für Frequenz und Pulsbreite des Rechtecks

VCF:

  • 12dB Multimode VCF mit stufenloser Modussteuerung (Tiefpass – Notch – Hochpass – Bandpass)
  • Manuelle Frequenzregelung und FM mit wählbarer Quelle (ADSR / off / LFO2)
  • Resonanz bis hin zur Eigenschwingung
  • Zusätzlicher externer CV- und externer Audio-Eingang

 VCA:

  • Lineare Regelskala
  • Manuelle Amplitudensteuerung und AM mit auswählbarer Quelle (ADSR / off / LFO1)
  • Zusätzlicher externer CV-Eingang

Hüllkurve:

  • Verbesserter ADSR-Typ mit 3-Positionen-Bereichsschalter
  • Zusätzlicher externer Gate-Eingang
  • Kontroll-LED

LFO:

  • Zwei rücksetzbare LFOs (externe Reset-Eingänge)
  • Manuelle Frequenzsteuerung und 3-Positions-Bereichsschalter
  • Wellenform-Schalter Dreieck / Quadrat
  • LED-Steuerung

Viele interne Zugriffspunkte für DIY-Anwendungen oder Modifikation der Buchsenfunktionen (z.B. VCO-Ausgänge Dreieck, Sägezahn, Rechteck, Hardsync, Softsync, Linear FM, VCF-Ausgänge L / H / B, ADSR-Ausgang und A / D / S / R -CV Eingänge, LFO Ausgänge Dreieck und Quadrat).

Preis:

Auf der Doepfer-Website ist für Dark Energy III noch kein Listenpreis angegeben. Der Dark Energy II lag bisher bei 449 Euro. In dieser Preisregion < 500.-€ dürfte der Nachfolger ebenfalls zu erwarten sein.

Quelle: www.doepfer.de

NAMM 2018: Doepfer Dark Energy 3 monophoner, semimodularer Analogsynth
Beitrag bewerten

Kommentar verfassen

Translate »
%d Bloggern gefällt das: